×

BDÜ fordert umfassende Verbesserung der politischen Rahmenbedingungen für Übersetzungs- und Dolmetschbranche

Corona-Hilfen kommen nach wie vor nicht bei Selbstständigen an / Für Wirtschaftserholung im internationalen Kontext wichtige Branche darf nicht ausgeblutet werden

Seit nunmehr sieben Monaten hat die Corona-Pandemie die Welt fest im Griff, und die wirtschaftlichen Folgen für die Übersetzungs- und Dolmetschbranche sind bereits jetzt in Teilen mehr als gravierend. Mit der Verabschiedung eines Haushalts mit Rekordverschuldung unternimmt die Bundesregierung zwar große Anstrengungen, um die Wirtschaft zu stützen. Im Blickfeld sind dabei aber häufig große Unternehmen, während die Geschäftsmodelle von Selbstständigen meist nicht in die Rahmenbedingungen der Hilfsprogramme passen.

Die detaillierten Forderungen und Lösungsansätze fasst das BDÜ-Whitepaper Eine Branche im Umbruch – die Krise als Chance nutzen und sichere Rahmenbedingungen schaffen zusammen.


nach oben

bdue xing twitter facebook youtube pinterest linkedin mybdue

BB

facebook
×